Die Geschichte des Wagner's Hof

WAGNER'S HOF basiert auf einer fränkischen Hofreite, die zwischen 1760-1780 errichtet wurde, bestehend aus Herrschaftshaus, Gesindehaus, Scheune, Stallungen für Pferde und Vieh.

Der ehemalige Kuhstall trägt ein für diese Region typisches Kreuzgewölbe mit Sandsteinsäulen.

Das jetzige Wohnhaus wurde 1864 von Ludwig Horter III. an der Stelle des vormaligen Fachwerkhauses errichtet. Kleinere Höfe, die hier zuvor standen, mussten für den großen Hof weichen. Das Gebäude und der gegenüberliegende Jung-Hof sind Beispiele der aufblühenden Landwirtschaftsbetriebe in der Zeit nach 1870.

Auf dem Gehöft befinden sich noch gut erhaltene Tonnengewölbe aus Bruch- und Ziegelsteinen, sowie preußische Kappendecken.

In den Jahren 1998/1999 wurde das Anwesen von Familie Wagner mit viel Liebe und Sorgfalt renoviert, so wurden z.B. historische Terazzoböden mit Inschriften freigelegt.

Es wurde ein besonderer Ort geschaffen, der Moderne und Tradition mit einer Leichtigkeit verbindet, die jeden Besucher verzaubert.

Historische Ansichtenn des Wagner's Hof und die Sanierung